Meditatives Bogenschießen

Tageskurs, 10.00 -16.30 Uhr, inkl. Getränke u. Mittagessen; Kursgebühr: 65,00 €

Methode : Do Kan Yo  (Yoga in der Kunst des Bogenschießens),  Übungen zu Achtsamkeit, Atmung und Meditation

„Beim meditativen Bogenschießen geht es nicht darum, die Mitte eines Zieles zu treffen, sondern darum, unsere eigene Mitte zu finden: die Einheit von Körper, Geist und Seele zu erleben – durch Achtsamkeit, Konzentration und Entspannung.“

„Unser Alltag ist oftmals geprägt durch Druck, Hektik und Stress. Nicht nur bei der Arbeit. Auch in der Freizeit. Wir sind ständig gefordert, fordern uns darüber hinaus auch selbst und sind nicht selten überfordert.

Zuviel an Terminen und Technik, der Leistungsdruck und die Reizüberflutung führen dazu, dass wir immer seltener zur Ruhe und zu uns selbst kommen – uns selbst spüren und fühlen. Was vielen von uns fehlt ist der Abstand zu den äußeren Zwängen und die Nähe zum inneren Selbst.

Traditionelles bzw. intuitives Bogenschießen – also Bogenschießen ohne besondere technische Hilfsmittel – ist eine Möglichkeit, diesem Zustand wieder näherzukommen, weil es den ganzen Menschen anspricht. Dabei sind Körperhaltung und Konzentration wesentliche Elemente, um mit dem Pfeil ein bestimmtes Ziel zu treffen.

Beim Meditativen Bogenschießen – Bogenschießen ergänzt durch Konzentrations- und Entspannungsübungen – stehen wir selbst im Fokus. Das Ziel ist es,  körperliche und geistige Verspannungen abzubauen, uns selbst wieder stärker wahrzunehmen und ein Gefühl des „Hier und Jetzt“ herzustellen.

In unserem Kurs vermitteln wir die Grundlagen des intuitiven Bogenschießens. Dabei zählen neben Grundkenntnissen zu Bogen und Pfeil vor allem die äußere und die innere Haltung  sowie die Atmung zu den wichtigsten Elementen.

Diese Grundlagen wollen wir durch Übungen ganz ohne Bogen ergänzen und vertiefen, wie etwa  Steh- und Gehmeditationen sowie Atemübungen. Bogen-Techniken und mentale Übungen führen wir dann beim praktischen Bogenschießen zusammen. Dabei wenden wir die Methode „Do Kan Yo“ an.

Wettkampf, Konkurrenz und Leistungsdruck spielen im Kurs  keine Rolle. Vielmehr geht es in Gruppenübungen um eine entspannte, ungezwungene und freundliche Atmosphäre. Jeder sollte damit ein wenig Kraft, Ruhe und Gelassenheit mit in seinen Alltag nehmen können.

Kursleiter Herbert Haas und Hans-Jürgen Brehm